Tuju-Reporter

Selbst als Reporter aktiv werden und bei Sportveranstaltungen mal hinter die Kulissen schauen – diese Möglichkeit bietet die DTJ/LTJ jungen Menschen im Rahmen ihres Projekts „Tuju-Reporter 2.0“.

Tuju-Reporter 1.0
Bereits 2013 konnte die DTJ junge, engagierte Menschen mit Interesse an Medienarbeit gewinnen und ihnen einen Einblick in die (Medien-)Welt des Internationalen Deutschen Turnfestes 2013 in der Metropolregion Rhein-Neckar sowie weiteren DTJ-Veranstaltungen ermöglichen.
Der große Erfolg und die durchweg positive Resonanz der Einsätze der ersten Tuju-Reporter machen die Bedeutung der jungen Engagierten für eine ausführliche, langfristig gesicherte  und jugendgerechte Berichterstattung von Veranstaltungen der DTJ sowie der einzelnen LTJ deutlich.

Tuju-Reporter 2.0
 „Tuju-Reporter 2.0“, gestartet am 1. Januar 2015, stellt die Fortsetzung dieses Projektes dar mit dem weitere junge Menschen für die Medienarbeit gewonnen werden sollen. Durch die neuen Inhal-te/Schwerpunkte des Projekts soll das Ziel verfolgt werden, ein Engagement Konzept im Themenfeld Kommunikation zu entwickeln, welches nachfolgend und langfristig in den Landesverbänden nachgeahmt werden soll. Es richtet sich dabei sowohl an Jugendliche aus den Strukturen der DTJ als auch speziell an Jugendliche, die bisher nicht in den Strukturen engagiert sind. Unter dem Aspekt der Interkulturellen Öffnung wird darüber hinaus versucht, junge Menschen mit Migrationshintergrund, Behinderung und/oder aus bildungsfernen Schichten zu erreichen.

Tuju-Reporter-Einsatz
Ein Tuju-Reporter-Einsatz umfasst zunächst einen an ein DTB-/DTJ-Event gekoppelten Workshopteil, bei dem ein brisantes Thema aus dem Bereich Medien von den angehenden Tuju-Reportern selbstständig er- und bearbeitet wird. Der Workshop vermittelt die für den folgenden Einsatz notwendigen Kompetenzen.  Im anschließenden Praxisteil haben die Jugendlichen dann direkt vor Ort die Möglichkeit, ihr neues Wissen anzuwenden und journalistisch tätig zu sein. Die entstandenen Liveaufnahmen, Fotos und Interviews werden direkt vor Ort ausgewertet, redaktionell aufgearbeitet und veröffentlicht. Die Workshopleitung sowie die Betreuung der Jugendlichen bei ihren Einsätzen übernehmen dabei sogenannte Lotsen, die im Vorfeld von der DTJ gezielt geschult werden. (Text DTJ)

 

Sei dabei beim Turn-, esundheits und Sportkongreß am 15.-17.09.2017

 

Flyer_Tuju_Reporter_Sachsen_quer.indd

Captcha:
1 + 4 =